Inhalt in myYADOS gespeichert

Datei in myYADOS gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myYADOS aufgetreten.

Verborgenes Potenzial – niedrige Rücklauftemperatur als Effizienz-Schlüssel im Wärmenetz

Verborgenes Potenzial – niedrige Rücklauftemperatur als Effizienz-Schlüssel im Wärmenetz

Als eine der gegenwärtig effizientesten Technologien zur Wärmeerzeugung zählt die Brennwerttechnik zu den Zukunftstechnologien. In Deutschland arbeiten aktuell etwa vierzig Prozent aller Öl- und Gasheizkessel auf Brennwertbasis. Tendenz steigend. Allerdings liegt der ausgeschöpfte Brennwertnutzen in vielen Wärmenetzen und Heizungsanlagen weit unter Potenzial oder verpufft im schlimmsten Falle ganz. Woran das liegt? An zu hohen Rücklauftemperaturen (RLT). Je niedriger die RLT, desto höher die Abkühlung der im Verbrennungsprozess entstehenden Abwärme. Dies ermöglicht im Kessel den sogenannten „Kondensationseffekt“, der dann eintritt, wenn die RLT unter 57 Grad Celsius liegt. Die dabei entstehende Kondensationswärme – der Brennwerteffekt – kann zur Erwärmung von Heizwasser genutzt werden. Ist die Rücklauftemperatur zu hoch, bleibt dieser Effekt aus.

Bild: YADO|PRO EEV Wärmeübergabestation

YADO|PRO EEV (EnergieEffizienzVerteiler) auf einen Blick

  •  direkter Anschluss an den Wärmeerzeuger
  • Leistungsbereich bis 10.000 kW / PN10 / 110°C
  • Optimiert für den Anschluss an die flexible Wärmeübergabestation YADO|PRO
  • Fertigung entsprechend den örtlichen Anforderungen
  • Anzahl und Art der Heizkreise sowie Anschlussrichtung frei wählbar
  • Wärmedämmung nach EnEV

Rücklaufoptimierter EnergieEffizienzVerteiler sichert Brennwerteffekt

Eine wirksame Optimierung des Rücklaufs setzt die genaue Kenntnis der Verbraucher voraus. „Erst wenn wir wissen, welche Temperaturen von welchen Abnehmern benötigt werden, können wir belastbar sagen, ob es sogenannte „Effizienzkiller“ im Wärmenetz gibt, die wenig Wärmeenergie abrufen und ein niedriges Niveau der Rücklauftemperatur dadurch gefährden“, erklärt Sven Mahlitz, Vertriebsleiter Energiesysteme der YADOS GmbH. Entsprechend anforderungs- und anwendungsabhängig werden Wärmeversorgungssysteme nebst zugehörigen Komponenten bei YADOS geplant und umgesetzt. Auch die Auslegung von Heizungs-/ Kälteverteilern wie dem YADO|PRO EEV erfolgt grundsätzlich entsprechend den bedarfsspezifischen Leistungen, Temperaturen und Volumenströmen. Die komplett vorgefertigte Maßanfertigung ist mit zwei getrennten Rücklaufsammlern ausgestattet. Werden Rückläufe bisher meist an einem Punkt im System zusammengeführt und vermischt, können die getrennten Temperaturströme jetzt zweifach verteilt und energetisch genutzt werden. Ein niedertemperierter Rücklauf garantiert die Ausschöpfung der Brennwertanlage und ein höher temperierter Rücklauf kann parallel als Vorlauf ins Versorgungsnetz eingebunden bzw. einem Pufferspeicher zugeführt werden. Im laufenden Betrieb verbessert die EEV Technologie den Jahresnutzungsgrad von Heizzentralen mit Brennwerttechnik in der Regel um über zehn Prozent. Gerade für energieintensive Einsatzfelder oder öffentliche, energetische Versorgungs- und Sanierungsvorhaben im Quartier bietet YADO|PRO EEV so zusätzliche Einsparpotenziale und hilft gleichzeitig CO2 Emissionen zu reduzieren.
Der geringe Montageaufwand und die schnelle Plug-and-play Inbetriebnahme des Heizungsverteilers erlauben zudem eine kosten- und zeitsparende Installation, ganz ohne Fehlerrisiko.

Autor


SvenMahlitz

Sven Mahlitz

Vertriebsleiter Energy